Publikationen - Publications:

Lehrmaterialien | Manuskripte | Lexikonartikel | Mitarbeit

Emminghaus, W.B. (1976). Konstellation. In J. Ritter & K. Gründer (Hrsg.) Historisches Wörterbuch der Philosophie, Band 4 (I-K). Basel: Schwabe & Co., Sp. 988-992.

Emminghaus, W.B., Kuhnle, W. & Mohr, B. (1977). Zur Zusammenarbeit von Psychologen und Erziehern im Heim. Sozialpädagogik, 19, 106-113.

Emminghaus, W.B. (1978). Weiterbildung am Arbeitsplatz: Ein Versuch, psychologische Grundlagen auf die Praxis zu übertragen. Sozial, 29 (3-4), 33-36.

Emminghaus, W.B. (1979). Grenzen und Möglichkeiten der Erziehung. Einige Bemerkungen zu Ergebnissen der kulturvergleichenden Forschung. Blätter der Wohlfahrtspflege, 126, 259-262a.

Emminghaus, W.B. & Kuhnle, W. (1979). Praxisanleitung Verhaltensmodifikation. Tübingen: Verlag der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie.

Emminghaus, W.B., Kuhnle, W. & Emminghaus, B. (1980). Verhaltenstherapeutische Erzieherfortbildung in der Praxis. Tübingen: Verlag der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie.

Kornadt, H.-J., Eckensberger, L.H. & Emminghaus, W.B. (1980). Cross-Cultural Research on Motivation and Its Contribution to a General Theory of Motivation. In H.C.Triandis & W.J. Lonner (Hrsg.) Handbook of Cross-Cultural Psychology, Vol. 3. Boston: Allyn & Bacon, pp. 223-321.

Eckensberger, L.H. & Emminghaus, W.B. (1980). Aggression und Moral. Arbeiten der Fachrichtung Psychologie der Universität des Saarlandes, 70. Saarbrücken: Fachbereich Sozial- und Umweltwissenschaften.

Eckensberger, L.H. & Emminghaus, W.B. (1982). Moralisches Urteil und Aggression: Zur Systematisierung und Präzisierung des Aggressionskonzeptes sowie einiger empirischer Befunde. In R. Hilke & W. Kempf (Hrsg.) Aggression. Naturwissenschaftliche und kulturwissenschaftliche Perspektiven der Aggressionsforschung. Bern: Huber, S. 208-280.

Emminghaus, W.B. (1988a). From First Aid in Emergency to Intercultural Encounters. In: League of Red Cross and Red Crescent Societies (Eds.), Refugees. The Trauma of Exile. Dordrecht, Boston, Lancaster: Martinus Nijhoff Publ 1988, pp. 111-131.

Emminghaus, W.B. (1988b). Refugee Adaptation: Basic Research Issues and Applications. In J.W. Berry & R.C. Annis (Eds.) Ethnic Psychology: Research and Practice with Immigrants, Refugees, Native Peoples, Ethnic Groups and Sojourners (Selected Papers from a North American Regional Conference of the International Association for Cross-Cultural Psychology (IACCP), Kingston/Ontario (Canada): 16.-21. August 1987. Lisse/Netherlands 1988: Swets & Zeitlinger, pp. 53-68.

Emminghaus, W.B. (1990a). Konfliktlösung in der Schule - ein pädagogischer Auftrag? Erziehung und Wissenschaft im Saarland, 37, (3-4).

Emminghaus, W.B. (1990b). Von Hilfe in erster Not zu interkultureller Begegnung - Flüchtlingshilfe aus psychologischer Sicht. Arbeitshilfe für Mitarbeiter in der Rotkreuzarbeit mit ausländischen Flüchtlingen. Bonn: Generalsekretariat des DRK. (2. Aufl. 1992).

Emminghaus, W.B. & Haupert, B. (1991). Réfugiès en Allemagne. Une redéfinition de la situation interculturel. Interculture, 13 (Avril), 53-64.

Emminghaus, W.B. (1992). Flucht und Kulturkontakt: Ein Arbeitsfeld für Psychologen? Report Psychologie, 5-6, 18-27.

Emminghaus, W.B. (1994). Durch Menschlichkeit zum Frieden - Konfliktlösung als Alternative zu zerstörerischer Gewalt. In: Deutsches Rotes Kreuz (Hrsg.) Mit Menschlichkeit gegen Gewalt. Bonn, Generalsekretariat des DRK, S. 68-75.

Emminghaus, W.B. (1995). Kultur-Kontakt und Konfliktlösung: Psychologische Aspekte in der interkulturellen Beratung. In A.J. Cropley, H. Ruddat, D. Dehn & S. Lucassen (Hrsg.) Probleme der Zuwanderung 2, Göttingen: Verlag für Psychologie, S. 114-145.

Emminghaus, W.B. & Haupert, B.(1996). Flüchtlingsberatung als Basis interkultureller Erfahrungen und theoretische Kontextualisierung. In A. Thomas (Ed.) Psychologie interkulturellen Handelns. Göttingen: Hogrefe, pp. 453-474.

Emminghaus, W.B. (1997). Lebensweltanalysen: Alternative und Ergänzung der Psychotherapie mit Flüchtlingen. Störfaktor. Zeitschrift kritischer Psychologinnen und Psychologen, 10 (2), 7-24.

Emminghaus, W.B., Kimmel, P. & Stewart, E.P.C. (1997) Primal Violence: Illuminating Culture's Dark Side. Peace and Conflict, 3, 167-191 (zugleich in: The Handbook of Interethnic Coexistence (Ed.: E. Weiner). New York: Continuum 1998, 126-149).

Emminghaus, W.B. (2002) Krisenintervention und Therapie bei Traumatisierten und Opfern politisch motivierter Gewalt, insbesondere bei Flüchtlingen aus Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo. In: Bericht über die 8. Brixener Tage für Psychologen 1.-2. Juni 2000. Bonn: dpv; S. 92-106

Emminghaus, W.B,, Grodhues, J. und Morsch, W. (2003a). Umgang mit akkulturativen Belastungen bei Flüchtlingen: Trauma des Exils und Abhängigkeitssyndrom. In: Deutsches Rotes Kreuz (Hrsg.) Materialien zur Traumaarbeit mit Flüchtlingen, Manual 2. Karlsruhe: von Loeper Literaturverlag.

Emminghaus, W.B,, Grodhues, J. und Morsch, W. (2003b). In: Deutsches Rotes Kreuz (Hrsg.) Zusammenarbeit von Sozialarbeit und Psychologie in der Traumaarbeit mit Flüchtlingen: Synergetische Effekte im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes. Materialien zur Traumaarbeit mit Flüchtlingen Manual 3. Karlsruhe: von Loeper Literaturverlag.

Emminghaus, W.B,, Grodhues, J. und Morsch, W. (2003c). Interkulturelle Kompetenz als Beratungskompetenz in der Traumaarbeit mit Flüchtlingen. In: Deutsches Rotes Kreuz (Hrsg.) Materialien zur Traumaarbeit mit Flüchtlingen, Manual 4. Karlsruhe: von Loeper Literaturverlag.

Emminghaus,W.B. (2005) Groepstherapie met asielzoekers in Duitsland. In H.Rohlof & t.Haans (Eds.) Groepstherapie met vluchtelingen. Transculturele praktijk. Houten: Bohn Stafleu van Loghum, pp.107-118.

Nach oben / Back to top

Emminghaus, W.B. (2008) Flüchtlinge in Deutschland. Sozial Extra 11/12, S.35-38.

Emminghaus, W.B. (2016) Kulturkontakt und Verständigung - kulturelles Verstehen und Verständnis in der interkulturellen Begegnung. In C.Förster, E.Hammes-DiBernardo, M.Rißmann u S.Tänzer (Hrsg). Pädagogische Lebenswelten älterer Kinder - zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Jahrbuch der pestalozzi-fröbel-vereinigung 2016 Freiburg, Herder, S.68-78

 

Lehrmaterialien (1998/1999):

  • Kulturspezifische Aspekte der beruflichen Integration und interkulturelle Beratungskompetenz (Modul 4, Basistext)
  • Methodische Aspekte arbeitsmarktorientierter Beratung (Modul 5, Basistext)
  • Öffnung der Regeldienste und Bildung von regionalen/lokalen Netzwerken für eine arbeitsmarktorientierte Beratung von MigrantInnen (Modul 6, Basistext)

In: AHOI - Arbeitsmarktspezifische Handlungs- und Orientierungshilfen zur Integration von MigrantInnen (insgesamt 8 Module); Internet-Fernkurs. Bonn: Deutsches Rotes Kreuz und Saarbrücken: Entwicklungspolitische Forschung und Beratung (EFB) an der Universität des Saarlandes.

Nach oben / Back to top

 

Manuskripte:

Emminghaus, W.B. & Hamma, M. (1989) Interkulturelle Begegnung in der Schule- ein fächerübergreifender Trainingsansatz. Saarbrücken 1989: Projektbericht.

Emminghaus, W.B. & Haupert, B. (1989) What’s Cultural in Intercultural Training ? Intercultural Communication between Germans and Americans: theoretical Considerations and Examples for Application and Training based on a SIETAR-workshop-presentation Boston, Mass.: May 1989.

Emminghaus, W.B. & Hamma, M. (1990) Culture Identity Features in Paintings. Japanese Students paint Germany, Germans paint Japan. Paper presented at the 10th Congress of the International Association of Cross-cultural Psychology (IACCP), Nara/Japan, 16.-21.07.1990).

Emminghaus, W.B. (1983/1990) Leistungserfolg und Ellenbogengesellschaft - eine unausweichliche Verbindung? Ein vergleichende Betrachtung von Deutschland und Japan.

Nach oben / Back to top

 

Lexikonartikel:

Stichwort "token economy". In W. Arnold, H.J. Eysenck & R. Meili (Hrsg.). Lexikon der Psychologie. 1981. Freiburg: Herder.

Nach oben / Back to top

 

Mitarbeit:

Kornadt, H.J. (unter Mitarbeit von W.B. Emminghaus und G. Trommsdorf) Erziehung und Aggression im Kulturvergleich. Bericht über die im Rahmen der Voruntersuchung mit Mitteln der VW-Stiftung durchgeführten Arbeiten. Berichtszeitraum Februar 1980 bis Oktober 1982. Saarbrücken: unveröfftl. Manuskript.

Nach oben / Back to top